Strompreis Vergleich

  • Über 12.500 Stromtarife im Vergleich
  • Stromkosten-Senkung um bis zu 70%
  • In wenigen Schritten online beantragen

Wissenswertes zum Strompreisvergleich

Immer häufiger wird in den Medien darüber berichtet, dass die Nebenkosten für zahlreiche Haushalte einen immer größeren Anteil an den gesamten Wohnkosten haben. Ein wesentlicher Teil dieser Nebenkosten ist der Strom, der zum Betrieb aller elektrischen Geräte benötigt wird. Teilweise belaufen sich die Stromkosten bei zahlreichen Haushalten auf bis zu 30 Prozent der gesamten Wohnkosten. Aus diesem Grund wird es für immer mehr Bürger wichtig, bei den Stromkosten zu sparen, zumal dies nach wie vor sehr gut möglich ist.

Großes Einsparpotenzial ist bei den Stromkosten oftmals auch in der Hinsicht vorhanden, als dass schlichtweg auf einen reduzierten Verbrauch geachtet wird. Viele Verbraucher haben diese Möglichkeit allerdings bereits ausgereizt, sodass es in diesem Fall nur noch die Alternative gibt, den Stromanbieter zu wechseln. Von einem solchen Wechsel zu einem günstigeren Stromanbieter haben bisher allerdings nicht einmal 30 Prozent aller deutschen Haushalte Gebrauch gemacht. Dabei ist es mithilfe eines Strompreis Vergleiches schnell, kostenlos und auf einfache Art und Weise möglich, einen günstigen Anbieter zu finden.

Themenübersicht zum Strompreisvergleich

Die Vorteile eines Strompreis Vergleichs

Der Strompreisvergleich bietet dem Verbraucher zahlreiche Vorteile, sodass im Prinzip jeder Haushalt einfach einmal überprüfen sollte, welche Stromkosten er vielleicht in jedem Jahr „zu viel“ zahlt. In mehr als 80 Prozent aller Fälle wird bei einem Strompreis Vergleich herauskommen, dass es noch günstigere Anbieter als denjenigen Stromversorger gibt, der aktuell genutzt wird. Der wesentliche Vorteil eines Strompreisvergleichs besteht also darin, einen günstigeren Anbieter zu finden und demzufolge teilweise mehrere Hundert Euro pro Jahr an Stromkosten einsparen zu können. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Vergleich online in nur wenigen Minuten durchgeführt werden kann. Darüber hinaus ist ein Vergleich kostenlos und kann in vielen Fällen auch ohne die Angabe von persönlichen Daten erfolgen.

Stromkosten sparen mit dem Strompreisvergleich

Ferner bietet ein Strompreis Vergleich natürlich ebenfalls den Vorteil, dass manuelle Vergleiche in der Form, dass von zahlreichen Stromanbietern schriftliche Angebote eingeholt werden, in der Praxis gar nicht mehr realisierbar sind. Denn mittlerweile gibt es allein in Deutschland über 800 verschiedene Stromanbieter, sodass es ausschließlich mit einem Online-Vergleich möglich ist, zumindest einen größeren Teil dieser Anbieter mit ihren jeweiligen Angeboten gegenüberzustellen. Soll ein Vergleich auf manuellem Wege vorgenommen werden, würde dies sicherlich mehrere Wochen oder sogar Monate an Zeit in Anspruch nehmen.

Der Strompreisvergleich kann also zusammengefasst die folgenden Vorteile bieten:

  • schneller und effizienter Vergleich in nur wenigen Minuten
  • Strompreis Vergleich ist kostenlos
  • enorme Zeitersparnis durch Onlinevergleich
  • bis zu mehreren Hundert Euro an Stromkosten sparen

Wie wird ein Strompreisvergleich vorgenommen?

Es gibt zahlreiche Anbieter, die im Internet einen Strompreisvergleich offerieren, wobei der Vergleichsvorgang als solcher nahezu immer der gleiche ist. Durchgeführt wird ein Strompreisvergleich nämlich mithilfe eines Onlinerechners, der zunächst einmal die Eingabe einiger Daten erfordert. Zu den obligatorischen Angaben, die der Kunde im Prinzip bei jedem Strompreisrechner machen muss, zählen der Wohnort (Postleitzahl) sowie die durchschnittliche jährliche Verbrauchsmenge an Strom.

Diese zwei Angaben sind deshalb erforderlich, weil es zum einen zahlreiche regionale Anbieter gibt, sodass mit der Eingabe der Postleitzahl überprüft werden kann, ob diese Anbieter überhaupt am Wohnort des Kunden vorhanden sind bzw. Strom liefern. Zum anderen ist die Eingabe der Verbrauchsmenge deshalb wichtig, weil zahlreiche Stromanbieter ihre Preise nach Verbrauchsmengen gestaffelt haben. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn sogenannte Paketpreise angeboten werden.

Neben der Angabe dieser zwei obligatorischen Daten ist es bei vielen Strompreis-Rechnern möglich, noch weitere Selektionen vorzunehmen. Die weiteren Einschränkungen dienen in erster Linie dazu, dass der Kunde im Ergebnis auch wirklich nur diejenigen Angebote angezeigt bekommt, die für ihn interessant sein. Zu den weiteren Selektionen, die je nach Stromrechner vorgenommen werden können, gehört zum Beispiel die Angabe, ob der Strom privat oder gewerblich genutzt wird. Darüber hinaus kann vorgegeben werden, dass ausschließlich Ökostromtarife berücksichtigt werden.

Weitere Auswahlmöglichkeiten bestehen in der Hinsicht, als dass beim Vergleich der Strompreisangebote darauf geachtet wird, ob es auch einen Bonus für Neukunden gibt, den durchaus nicht wenige Stromanbieter bereitstellen. Ferner können auch Einschränkungen bezüglich der Tatsache vorgenommen werden, ob der jeweilige Anbieter eine Preisgarantie gibt, eine Kaution hinterlegt oder per Vorkasse bezahlt werden muss. Manche Kunden möchten das Angebot auch insoweit einschränken, als dass nur solche Tarife angezeigt werden, die eine Vertragslaufzeit von beispielsweise sechs oder zwölf Monaten beinhalten.

Folgende Selektionen können bei einem guten Strompreisrechner gemacht werden:

  • Normal- oder Ökostrom-Tarif
  • Vertragslaufzeit
  • Neukundenbonus
  • Preisgarantie
  • monatliche Zahlung oder Vorkasse
  • Kaution (ausschließen)
  • private oder gewerbliche Nutzung

Welche Angaben beinhaltet das Ergebnis des Strompreisvergleichs?

Den Strompreisvergleich nimmt der jeweilige Verbraucher natürlich in erster Linie deshalb vor, weil er anhand der angezeigten Vergleichsergebnisse erkennen möchte, mit welchem Stromanbieter er Kosten einsparen würde. Demzufolge gibt es einige Angaben, die das Vergleichsergebnis beinhalten sollte und in den meisten Fällen auch tatsächlich beinhaltet.

Zu den Ergebnissen, die bei jedem Vergleichsergebnis zum jeweiligen Anbieter erkennbar sein sollten, gehört zunächst einmal definitiv der jährliche Gesamtpreis. Dieser basiert auf den zuvor gemachten Angaben, also auf der Angabe des Wohnortes sowie der jährlichen durchschnittlichen Verbrauchsmengen. Meistens wird ein Gesamtpreis pro Jahr angegeben, mitunter erfolgt die Angabe aber auch auf monatlicher Basis.

Neben den Stromkosten wird häufig aufgrund der vorherigen Selektion ebenfalls im Ergebnis dargestellt, welche Laufzeit der jeweilige Vertrag haben würde und ob es eine Preisgarantie gibt. Falls es dem Kunden wichtig war, dass ein Neukundenbonus gezahlt wird, wird natürlich auch diese Tatsache beim Vergleichsergebnis berücksichtigt.

Wie ist nach dem Vergleich vorzugehen?

Im Optimalfall entscheidet sich der Verbraucher nach einem Strompreisvergleich für einen bestimmten Anbieter, bei dem er zukünftig Stromkosten sparen kann. Er stellt sich dann nur noch die Frage, wie im Weiteren vorzugehen ist, um zukünftig Strom von diesem günstigen Anbieter zu erhalten.

Wer sofort mit dem neuen Stromanbieter einen Vertrag abschließen möchte, der gelangt in aller Regel vom Strompreis Vergleich aus direkt über einen Link zum entsprechenden Stromanbieter bzw. auf dessen Webseite. Auf der Webseite des Stromanbieters gibt es dann meistens einen Button, über den es möglich ist, direkt online ein Formular ausfüllen. Bei diesem Formular handelt es sich quasi um einen Onlineantrag, der beinhaltet, dass der Verbraucher zukünftig über diesen Anbieter seinen Strom beziehen möchte.

Stromvertrag online abschließen

Das Formular beinhaltet vor allem Fragen zur Person, sodass die üblichen Angaben wie Name, Wohnort und Geburtsdatum zu tätigen sind. Darüber hinaus muss im Antrag ebenfalls genannt werden, von welchem Anbieter der Kunde bisher seinen Strom bezieht und auch der aktuelle Zählerstand sollte dem neuen Anbieter mitgeteilt werden.

Nach dem Absenden des Antrages, was in der Regel online erfolgen kann, kümmert sich der neue Stromanbieter im Grunde um alle weiteren Vorgänge. Dies beinhaltet nicht nur den Vertragsabschluss, sondern darüber hinaus übernehmen es die weitaus meisten Stromanbieter auch, den Vertrag beim bisherigen Anbieter des Verbrauchers zu kündigen. Aus dem Grund sollte der Kunde darauf achten, dass die bestehende Kündigungsfrist eingehalten werden kann. Der Abschluss des gesamten Wechselvorgangs sieht letztendlich so aus, dass der Vertrag beim bisherigen Stromanbieter gekündigt ist und der Verbraucher zukünftig mit dem neuen Stromanbieter abrechnet.

Keine Angst vor dem Stromanbieterwechsel!

Ein Grund, warum bisher nicht einmal ein Drittel aller Bundesbürger von der Möglichkeit Gebrauch gemacht hat, zu einem günstigeren Stromanbieter zu wechseln, besteht sicherlich darin, dass ein solcher Wechsel mit Ängsten verbunden ist. Diese Ängste sind allerdings nahezu immer unbegründet, insbesondere dann, wenn befürchtet wird, dass bei nicht erfolgreichen Wechsel kein Strom mehr zur Verfügung steht.

Viele Verbraucher, die sich vor einem Wechsel des vom Stromanbieters fürchten, geben als Grund an, dass es eventuell vorübergehend dazu kommen könnte, dass kein Strom verfügbar ist. Dies ist allerdings definitiv nicht der Fall, denn es ist in Deutschland per Gesetz geregelt, dass im „Notfall“ stets der regionale Grundversorger die Stromlieferung übernehmen muss. Selbst wenn es also Probleme beim Wechsel des Stromanbieters geben sollte, stets dafür gesorgt, dass die Stromlieferung nicht unterbrochen wird.

Fazit zum Strompreisvergleich

Der Strom der Strompreis Vergleich ist definitiv ein Hilfsmittel, welches jeder Verbraucher in regelmäßigen Abständen nutzen sollte. Es gibt zwar schon zahlreiche Haushalte, die aufgrund eines Stromanbieterwechsels einen günstigeren Anbieter gefunden haben. Jedoch ändern sich die Preise natürlich stetig, sodass der einst günstigste Anbieter aktuell keineswegs zwangsläufig noch immer der preiswertesten Stromanbieter sein muss. Da der Strompreisvergleich nicht nur kostenlos ist, sondern darüber hinaus bequem und einfach durchgeführt werden kann, bietet ein solcher Vergleich im Prinzip nur Vorteile.

Bildquellen

  • Superingo – Fotolia.com
  • momius – Fotolia.com